top of page
Bass närbild.jpg

ADRIAN ERIKSSON

coverart2.jpg

150 JAHRE RACHMANINOV AUF DEM KONTRABASS

Adrian Eriksson erkundet die Tiefen von Rachmaninows Musik in seinem ersten Soloalbum

”Music must first and foremost be loved. It must come from and be directed by the heart. Otherwise, it cannot hope to be lasting, indestructible art.”

Sergei Rachmaninov

 

Der schwedische klassische Kontrabassist Adrian Eriksson kündigt sein Debütalbum Elégie: Rachmaninov auf dem Kontrabass an. Zusammen mit dem Pianisten Henrik Kilhamn, gastiert von dem Geiger Danial Shariati, präsentiert Adrian Eriksson zu Ehren seines 150. Geburtstags eine Sammlung von Transkriptionen, die ausschließlich Rachmaninows Kompositionen enthalten.

Hören Sie Elégie: Rachmaninov auf dem Kontrabass hier.

Sergei Rachmaninow (1873–1943) war der letzte große Komponist der Romantik und beschrieb selbst die romantische Musik als zeitlos, da sie „die Wärme und Tiefe des Mitgefühls in der menschlichen Natur widerspiegelt“. Mit dem tiefen und warmen Klang des Kontrabasses lässt Adrian Eriksson den zeitlosen Melodien Rachmaninows in einem neuen Licht erscheinen. Das Thema „Elégie“ dient als emotionaler Faden aus Melancholie, Passion und Sehnsucht.

Folgen Sie Adrian Eriksson

 

Website | Bandcamp | Instagram | YouTube | Facebook 

Kontakt

adrianeriksson95@gmail.com

+46 731 00 88 20

 

 

MUSIKVIDEO

bottom of page